Willkommen bei AVC Team Bieber!


Hier gibt´s professionelle Präsentationssoftware und ShowControl-Technik!
Zur AVC Startseite (www.screenAV.de)
Vereinfachte Darstellung (ohne JavaScript-Unterstützung) der Original-Seite:

AVC-WARP





Die AVC-WARP Technik ermöglicht es "Verzerrungen" in die "Monitorbild"-Ausgabe in Echtzeit einzurechnen. Damit können Sie auf krummen Leinwänden ein scheinbar gerades Bild projizieren, da Sie den Krümmungsausgleich beliebig in screenAV einstellen können. Dies ist ideal um z.B. auf krummen Messewänden zu Projizieren. Aber auch wenn auf eine normale Leinwand projiziert wird, können Sie die Unebenheiten der Leinwand damit gut ausgleichen. Und bei Softedge-Projektionen können die Beamer viel schneller zueinander ausgerichtet werden. Diese Funktion ist sogar hilfreich, wenn der Beamer bei einer laufenden Projektion minimal verrutscht wurde. Über AVC-WARP können Sie schnell die Projektion wieder exakt ausgleichen. (Dabei muss natürlich die reale Projektionsfläche des Beamers größer als die verwendete Fläche sein!)

  Kaum Leistungseinbußen durch optimales Rendering (realtime-RENDERER)!
  Auch im multi-MONITOR Modus für jeden Monitor/Head getrennt aktivierbar!
  Einstellbare Gitteranzahl für perfekte Rundungen. Denn selbst bei tausenden Stützpunkten ist die Performance noch sehr gut!
  Sehr schnelle Aktualisierung des neuen Warp-Gitters auf dem "Screen"-Fenster und bei AVC-NET-RENDERING auch auf jedem Client-PC! !
  Komfortabler Warp-Editor mit Bezierkurven:
Sehen Sie auch unser Demovideo (1280*720 @10fps WMV-Format 96MB) dazu!
  Zusätzliche Trapezkorrektur um alle drei Achsen welche enorm beim Ausrichten der Projektion hilft!

... mehr:

180°-Projektion auf dem "Stiebel-Eltron"-Stand auf der "ISH 2007":




Mehr auf der Referenzen-Seite.

AVC-WARP Technik


Die Einstellungen der Projektions-Verzerrung erfolgt im Warp-Editor.

Sehen Sie mehr dazu in der Dokumentation unter "Warp".

  Erstellen oder öffnen Sie einfach ein Projekt.
Beamer anschließen und ausrichten.
Wählen Sie im "Screen"-Fenster einfach unter "Warp" ein Preset aus:
Aktivieren Sie "Warp":
Edititieren Sie das Warp.
Sehen Sie dazu auch in der Dokumentation unter "Warp".
Edititieren Sie das Warp. Am besten eignet sich dazu natürlich ein PC mit einem zweiten Monitor, auf dem der Warp-Editor geöffnet werden kann, während das "Screen"-Fenster im Vollbildmodus läuft. So können Sie die Korrektur sofort einstellen.